Kleine Schwester

Lange fand ich es überflüssig, mehr als ein Fahrrad persönlich zu beherbergen. Man sagt in Berlin, der Trend gehe mittlerweile zum Drittrad. Meine Meinung war bislang, dass ich schließlich auch immer nur auf einem Sattel zur Zeit sitzen kann.

Allerdings trage ich schon länger den Gedanken in mir, auch mal einem Triathlon beizuwohnen, was mich dazu brachte, mich nach einem Straßenrad umzusehen.

Letzten Sommer kam, sah und eroberte mein neuer Zuwachs mein Herz. Mein Steppenwolf hat also nun eine kleine Schwester – und was soll ich sagen? Es ist eine eigene Kategorie von Radliebe. Mit Sicherheit ist das Mountainbiken nach wie vor für mich ein Hochgenuss, aber auch der Straßenrunde konnte ich bereits einiges abgewinnen.

Das Rad hat mich bereits auch in die Toskana begleitet, wo auch in 600 HM dieses Foto entstanden ist. Ich musste kurz absetzen, weil die Steigung meine Oberschenkel brennen und fast keinen Tritt mehr zuließ.

Dieses Jahr nehme ich mein MTB nach Italien und bin gespannt auf die Abfahrten. Die kleine Schwester wird bis dahin im Berliner Verkehr meine treue Begleiterin sein. Ein paar Reparaturen haben wir noch vor uns für die kommende Saison.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *